Der Sommer ist da und mit ihm warme Temperaturen. Die können für unsere Vierbeiner sehr belastend sein.
Leider erleiden Hunde immer wieder Hitzschläge in geparkten Autos. Viele Hundehalter unterschätzen die Gefahr: Schon ab 20°C Außentemperatur kann das Auto in kürzester Zeit eine lebensbedrohliche Innentemperatur entwickeln. Auch Schattenparkplätze, offene Fenster oder bereitgestelltes Wasser bieten in Sommermonaten keine ausreichende Sicherheit.

Sehen Sie einen Hund in einer Notsituation, verständigen Sie bitte die Polizei. Die kennt die Problematik und zögert nicht, das Tier zu befreien. Hecheln, Taumeln oder Erbrechen sind Anzeichen für einen Hitzschlag. In dem Fall sollten Sie dem Tier schluckweise Wasser anbieten und den Körper mit lauwarmem Wasser kühlen. Die hohe Körpertemperatur kann schwere Organschäden verursachen. Diese Tiere sollten darum schnellstmöglich untersucht werden. Wir sind rund um die Uhr erreichbar, um in Notsituationen sofort zu helfen.