Dürfen wir vorstellen: Nils Olav III., Ehrenmitglied der norwegischen Garde. Eigentlich lebt der Königspinguin im Edinburgher Zoo. Doch seitdem er 2008 seine Nachfolge als Ehrenmitglied der norwegischen Garde antrat, ist er viel beschäftigt.

Was etwas ungewöhnlich erscheint, hat Tradition. Nachdem das norwegische Forscherteam um Roald Amundsen 1911 als erstes den Südpol erreichte, schenkte das Team dem Edinburgher Zoo zur Eröffnung im Jahr 1913: Einen Königspinguin.

Nils Olav III. ist nun, wie der Name schon sagt, der dritte Pinguin in seinem Amt. Nach Amtsamtritt wurde er vom norwegischen König Harald V. dann auch noch zum Ritter geschlagen. Seitdem trägt er den Titel »Sir« und wurde bei einer Verleihungszeremonie im Zoo von Edinburgh zum Brigadegeneral ernannt.

Die Garde ist stolz auf ihr etwas ungewöhnliches Mitglied und hat eine ganz besondere Beziehung zu dem Königspinguin.

Im Netz gibt es dazu viele nette Videos, eines auch bei uns im Klinik-TV in den Wartebereichen.