Während der Vorstellung von George Clooneys neuem Film »Hail, Caesar!« auf der Berlinale geriet er vor das Mikrofon von VetiPrax®TV – Das Tierarztfernsehen. Nach seinem Lieblingstier gefragt, berichtete er nicht einfach von seinem liebsten Vierbeiner. Er erzählte auch von seinem besten Freund Max, dem Schwein. Dieser 135 Kilo schwere Eber lebte nicht nur mit im Haus des Schauspielers, er durfte sogar ab und zu mit im Bett schlafen.

Als das Hausschwein 2006 starb, war Clooney am Boden zerstört. Weil er den Verlust seines ungewöhnlichen Kameraden nur schwer verkraften konnte, ist seitdem kein Vierbeiner mehr bei ihm eingezogen. Wer einmal ein Haustier verloren hat, weiß: Einen besten Freund kann man nicht so einfach ersetzen.

Lassen sich diese rührende Geschichte einfach von George Clooney selbst erzählen: In unserem Tierarztfernsehen in den Wartebereichen der Klinik.