Schmerzen lindern und Mobilität fördern.

Was uns Menschen bei vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates hilft, hat sich mittlerweile auch in der Tiermedizin etabliert. Physiotherapie beim Tier wird angewandt zur Unterstützung der Genesung nach Operationen der Gliedmaßen oder auch als konservative Therapie zur Schmerzlinderung und Mobilisierung des gesamten Körpers, um eine Operation unnötig zu machen.

Hauptziel der Physiotherapie ist es, dem Tier wieder mehr Beweglichkeit und Bewegungsfreude zu geben, Muskulatur aufzubauen und Schmerzen zu lindern, um auf diesem Wege Ihrem Tier ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. In der sog. Rekonvaleszenzphase (Regeneration des Körpers nach Eingriffen oder Unfällen) beschleunigt die Physiotherapie die Heilung und konditioniert das Tier, Bewegungsabläufe wieder normal durchzuführen. Hierbei kommen in der Tier-Physiotherapie in etwa die gleichen Behandlungsmethoden zum Einsatz, die wir für die menschliche Therapie kennen. Einige der Therapie-Techniken möchten wir Ihnen im Weiteren vorstellen.

Massage

Eine Massage wirkt insgesamt entspannend und durch die Anregung einer Ausschüttung von Glückshormonen (Endorphinen) positiv auf den gesamten Organismus. Zudem werden Botenstoffe für Schmerz abtransportiert und der Teufelskreis von Verspannungen und Schmerz unterbrochen. Die Durchblutung wird angeregt, der Muskeltonus normalisiert – eine Steigerung des Wohlbefindens ist die Folge, was wiederum zu mehr Bewegungsfreude führen kann. Massagen kommen bei verschiedensten Indikationen zum Einsatz, so z.B. bei schmerzhaften Verspannungen, Lähmungen, Gelenkerkrankungen (Arthrose), Sehnenentzündungen, Wasseransammlungen (Ödemen) sowie nach Operationen oder Verletzungen.

Manuelle Therapie

Durch die Anwendung von mobilisierenden Techniken wird bei der manuellen Therapie die Beweglichkeit von Gelenken und ganzen Gliedmaßen gesteigert. Es kommt zu einer Reduktion der Schmerzentwicklung, einer Steigerung der Bildung von Gelenkschmiere (Synovia) und damit zu einer Verbesserung der Ernährung der Gelenkknorpel. Muskelverkrampfungen können gelöst und vorbeugend behandelt werden. Die Körperwahrnehmung des Patienten kann sich deutlich verbessern, was zur Regeneration und Lebensqualität beiträgt.

Manuelle Lymphdrainage

Wie auch beim Menschen wird durch die Lymphdrainage der Bildung von Schwellungen und Ödemen durch die Anregung des Lymphflusses effektiv entgegengewirkt. Der Abbau von Flüssigkeitsstauungen im Gewebe verbessert zudem die Wundheilung und ist insbesondere nach Operationen und Verletzungen sehr zu empfehlen.

Unterwasserlaufband

Eine Besonderheit, die Sie in unserer Physiotherapie-Abteilung finden, ist das Unterwasser-Laufband. Es ist bei vielen neurologischen und orthopädischen Indikationen einsetzbar und deshalb so besonders hilfreich, weil die positiven Eigenschaften des Wassers genutzt werden können. Der natürliche Auftrieb des Wassers wirkt gelenkentlastend während der Bewegungstherapie. Gleichzeitig werden durch den hydrostatischen Druck Schwellungen im Gewebe gemindert. Das Training auf dem Unterwasser-Laufband bewirkt den Aufbau von Muskelkraft und Ausdauer, wobei gleichzeitig das Herz-Kreislauf-System mittrainiert wird. So werden die Beweglichkeit der Gelenke und die Körperwahrnehmung verbessert und Schmerzen reduziert.

Es gibt eine Reihe von weiteren möglichen physiotherapeutischen Therapien bei Haustieren – eine kleine Auswahl sei hier genannt:

  • Narbenbehandlungen zur Lösung von Verklebungen nach Operationen
  • Krankengymnastik zum Muskelaufbau und zur Beweglichkeitssteigerung
  • Taping zur Entlastung und Schmerzreduktion
  • Magnetfeldtherapie zur Anregung körpereigener Heilungsprozesse und einige mehr.

Für jede Indikation die passende Therapie

Da von Fall zu Fall entschieden werden muss, welche Art der Physiotherapie für Ihr Tier und seine spezifische Symptomatik die richtige und beste ist, nehmen wir uns in der KleintierKlinik Hannover erst einmal Zeit, Sie und Ihr Tier kennenzulernen und Sie umfassend zu beraten. Oftmals gibt es mehrere Methoden, die zum Ziel führen können, so dass auch persönliche Vorlieben Ihres Tieres berücksichtigt werden können. Bitte vereinbaren Sie zu diesem Zweck einen Termin und bringen Sie, sofern Sie neu bei uns sind, alle Krankenunterlagen Ihres Tieres mit. So können wir uns ein umfassendes Bild machen und Ihnen den passenden physiotherapeutischen Therapieplan zusammenstellen.

Neu bei uns an Bord: Tierphysiotherapeutin Karin Horsink

Wir freuen uns, dass wir im Bereich Physiotherapie nun tatkräftige Verstärkung bekommen haben. Um sich selbst vorzustellen, haben wir Frau Horsink gebeten, uns ein paar Fragen zu ihrem Werdegang zu beantworten.

„Hatten Sie schon immer mit Tieren zu tun?“

Ja, tatsächlich war ich seit meiner Kindheit schon von Tieren umgeben, denn ich bin in einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen. Ich habe dann vor 6 Jahren zunächst eine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten begonnen und diese vor 3 Jahren abgeschlossen.

„Wie sind Sie auf die Idee gekommen, sich zur Tierphysiotherapeutin ausbilden zu lassen?“

Während meiner Arbeit als Tiermedizinische Fachangestellte verspürte ich schnell den Wunsch, unseren Vierbeinern auch mit Hilfe der Physiotherapie eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. Ich merkte immer deutlicher, dass die Physiotherapie auch aus der Tiermedizin nicht mehr wegzudenken ist. Zu beobachten, wie die Tiere sich entspannen und ihre Behandlung genießen, ist etwas Wunderbares, und diese Fähigkeiten wollte ich mir auch selbst aneignen. Daher habe ich vor zwei Jahren die Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin begonnen und Anfang letzten Jahres abgeschlossen.

„Was begeistert Sie besonders an Ihrer Arbeit?“

Durch die Physiotherapie kann ich Tieren helfen, schneller gesund zu werden, z.B. nach einer Operation rascher wieder auf die Beine zu kommen und auch im Alter länger mobil zu bleiben. Ich habe so direkt die Möglichkeit, die Lebensqualität des Tieres nachhaltig zu verbessern. Durch meine Behandlungen machen die Tiere Fortschritte in puncto Mobilität und Genesung, bauen Vertrauen zu mir auf und ihr Allgemeinbefinden verbessert sich stetig. Diese Erfolge sind für mich immer wieder faszinierend und motivieren mich täglich aufs Neue.