Für einige Hunde ein leidiges Thema: Ohrenentzündungen. Sie tun weh und können unbehandelt auch zu einer Mittelohrentzündung oder dem sogenannten „Blutohr“ führen. Dann hilft meist nur eine Operation.

Hunde mit Schlappohren und „Wasserratten“ leiden häufig an Entzündungen im Ohr. In den feuchtwarmen Gehörgängen fühlen sich Parasiten wie Ohrmilben, Bakterien und Hefepilze leider richtig wohl. Auch Allergien oder Fremdkörper wie Grannen können die Ursache sein. Mögliche Symptome sind gerötete Ohren, Juckreiz, Kopfschütteln, Reiben des Kopfes auf dem Boden, Sekretbildung und Geruch aus dem Ohr.

Wir sind nicht nur im Fall der Fälle für Sie da. Gerne zeigen wir Ihnen schon im Vorfeld ganz praktisch die richtige Ohrpflege.